499 Euro netto zzgl. MwSt.

Alle Inhalte und Werke (sowohl digital, schriftlich als auch mündlich) unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Autors.

Sämtliche Inhalte und Unterlagen in digitaler, gedruckter oder sonstiger Form sind ausschließlich zur personengebundenen Verwendung des Teilnehmers bzw. Erwerbers bestimmt.

Eine Weitergabe der Unterlagen an andere IT-Dienstleister oder Dozenten, egal ob entgeltlich oder unentgeltlich, ist ausdrücklich nicht gestattet.

Ein Konto ist bereits mit dieser E-Mail-Adresse vorhanden. Bist du das?

Anmelden
Sbrl0ymjrbiqrfsczcqq file

MB015 | Disponenten - Praxisworkshop: Techniker optimal ausplanen

Lerne in diesem Praxisworkhop, wie Du ein richtig guter Disponent im IT-Systemhaus wirst, der alle Techniker optimal ausplant, der seine Kunden durch Top Service begeistert und der für seinen Chef bestmögliche Technikerproduktivität schafft.

Wichtige Hinweise:  

Für Kunden aus Österreich und der Schweiz: Bitte unbedingt beachten:
Du kannst Dir hier einen Coupon Code abholen um Dir einen Kurszugang ohne die deutsche MwSt. zu sichern:
Zum Coupon Code

Eine gleichzeitige, mehrfache Anmeldung mit den Zugangsdaten ist nicht gestattet und führt zu einer Sperrung des Zugangs! Sollten mehrere Mitarbeiter eines Unternehmens an dem Videokurs teilnehmen wollen, empfehlen wir die mehrfache Buchung dieses Pakets. 

Dieses Paket enthält folgende Leistungen: 

  1. Umfangreicher Videokurs zum hier genannten Seminarthema, unterteilt in eine klare Agenda und kurze einzelne Videolektionen (entspricht dem Inhalt eines 8-stündigen Tagesseminars) 
  2. Umfangreiches Unterlagenpaket. Die jeweiligen Unterlagen sind direkt bei der zugehörigen Lektion im Videokurs abrufbar 
  3. Online Community (Facebook Gruppe) zum schnellen und unkomplizierten Erfahrungsaustausch mit Teilnehmern und dem Dozenten.

Das Unterlagenpaket wird dem Erwerber als Download zur Verfügung gestellt. Der Zugriff auf den Videokurs ist personalisiert. So wird auch der Fortschritt in den einzelnen Lektionen dokumentiert und es besteht die Möglichkeit, direkte Kommentare und Fragen zu den Videolektionen zu posten.

Der Umfang des Videokurses entspricht dabei den Inhalten eines kompletten Tagesseminars mit der folgenden Agenda:

1.) Ziele des heutigen Workshops

  • Die Disposition ist der Dirigent der Technik
  • Kosten/Gewinnverteilung im Unternehmen
  • Organisation mit/ohne Disposition
  • Technikerproduktivität und deren Bedeutung
  • Wie rechnet sich euer Arbeitsplatz aus Unternehmenssicht
  • Aufgaben des Disponenten
  • Wie sorgst Du für die Akzeptanz eines Disponenten, wenn doch Deine Techniker höchst skeptisch sind, ob ein Nicht-Techniker sie überhaupt verplanen kann?

2.) Organisation für Disponenten-Tipps für die Praxis

  • Benötigte Werkzeuge für eine funktionierende Disposition
  • Pflichtabfragen bei Ticketanlage
  • Ticketpool
  • Priorisierung von Tickets
  • SLAs
  • Zeiten für Tickets richtig schätzen
  • Eindeutiger Status für jedes Ticket (fertig? Folgetermin notwendig?)
  • 360 Grad Sicht auf den Kunden
  • Optimale Ausplanung der Techniker für zufriedene Kollegen und Kunden
  • Tipps für das Terminierungsgespräch
  • Zeitplanung für Projekte
  • Tickets kontrollieren und abrechnen (ghostwritern)
  • Festhängende Tickets finden
  • Qualitätskontrolle und bezahlte Nacharbeiten

3.) Grundsätzliches zur Kommunikation

  • Das Drama Dreieck
  • Die fünf Axiome zur Kommunikation von Paul Watzlawick
  • Das 4-Ohren Modell
  • Unterschiedliche Persönlichkeitsprofile (nach DISG)
  • Kundenorientierte Kommunikation
  • Unterschiede private Kommunikation vs. serviceorientiert
  • Wer weiß, was der Kunde braucht
  • Selbstbild, wenn ich mit dem Kunden spreche

4.) Service Call von A bis Z - Do's and Don'ts für die Praxis

  • Der Service Call in 4 Schritten (Gesprächseröffnung, Bedarfsermittlung, Bedarfsfestigung, Ausführung und Abschluss)
  • Basis für Kundenzufriedenheit und Begeisterung
  • Das Vertrauenskonto
  • Was ich dem Kunden nicht sagen darf - Sätze, die für Unzufriedenheit sorgen
  • Was ich dem Kunden gut sagen kann - Sätze, die für Zufriedenheit sorgen
  • ggf. Praxistraining für den idealen Service Call

5.) Fazit - Wie startet ihr in eurer täglichen Arbeit?

  • Checkliste für den Start in den Dispositionsalltag, notwendige Umbaumaßnahmen im Unternehmen

 Umfangreiches Unterlagenpaket

  • Merkblatt zur eigenen Anpassung für den Service Call von A bis Z mit Formulierungshilfen Deeskalation von schwierigen Situationen
  • 4 Ohren Modell
  • Prioritätentest
  • Skilldatenbank als Muster

 Dozent

Mike Bergmann gründete 1995 sein IT-Systemhaus Exabyters und erlebte diese Probleme im eigenen Unternehmen. Nach einem stetigen Wachstum auf etwa 10 Mitarbeiter durchlebte er mehrere Jahre lang die Seitwärtsbewegung seines Unternehmens in dieser kritischen Größe – bis er schließlich die Grundsatzentscheidung für das Unternehmenswachstum traf, und daraus eine erfolgreiche Strategie entwickelte, um dieses Ziel zu erreichen.

In den folgenden 2,5 Jahren wuchs sein Systemhaus von 13 auf über 40 Mitarbeiter – und dies mit schwarzen Zahlen und bei laufendem Tagesgeschäft. Zusätzlich gründete er den Softwareentwickler visoma und gibt heute jedes Jahr Seminare für über 300 IT Unternehmer.